FLORINE SCHMIDT

Was ich tue.

Seit fast 20 Jahren beschäftige ich mich mit Kommunikation. Kommunikation mit Menschen und Kommunikation in Unternehmen. Man kann die Kommunikation eines Menschen analysieren. Wie diese Person spricht, wie sie gestikuliert, welche Mimik sie einsetzt und welche nonverbalen Botschaften wirken. So wie diese Person spricht, ist diese Person auch. Dies habe ich in meiner Zeit als Kommunikations- und Marketingverantwortliche in Unternehmen in der Praxis erlebt. In meiner «Immobilienzeit» ist mir bewusst geworden, dass auch Räume, Wohnungen und Häuser «sprechen». Keine Angst, ich bin gesund. Mit «sprechen» meine ich, dass wenn man in eine fremde Wohnung oder in ein fremdes Haus kommt, sofort spürt, wie diese Menschen «ticken». Ich habe auch gelernt zu sehen, wie diese «Haus-Kommunikation» optimiert werden kann. Dabei habe ich etwas erstaunliches festgestellt: Ändert man die Wohnqualität, ändert sich meist auch die Lebensqualität der Menschen und damit ihre Energie und sogar ihr Erfolg im Leben. Seitdem verändere ich Leben, indem ich Wohnraum optimiere und Menschen berate, wie sie mehr Lebensqualität, Energie und Wohlgefühl erleben können.

Warum ich es tue.
Die Liebe zum „schönen“ Wohnen habe ich wohl von meiner Mutter mitbekommen. Sie hat immer dafür gesorgt, dass unser zu Hause mit viel Liebe, schönen Möbeln, frischen Blumen, positiver Energie und vielem mehr eingerichtet war. Wir fühlten uns immer wohl und zu Hause und sind auch heute noch immer und jederzeit willkommen in ihrem Haus.
Wenn man erlebt hat, wie Menschen sich verändern, wenn man mit ihnen an ihrem Wohn- und/oder Arbeitsraum arbeitet, ist einfach erstaunlich. Dies immer wieder erleben zu dürfen, ist mein Antrieb. Damit möglichst viele Kinder und Erwachsene das gleiche Gefühl von «Zuhause» haben, wie ich es schon immer hatte. Meine Ausbildungen im Immobilien- und Kommunikationsbereich zeigen, wie tief dieses Gefühl bei mir schon immer verankert war.

Wie ich es tue.
Ich werde meist gerufen, wenn etwas verändert werden soll. Lebensumstände erkennt man meist im Wohnraum. Ändert sich das Umfeld, ändern sich auch die Gefühle der Menschen, die darin wohnen. Damit entsteht neue Energie, die Neues bewirken kann. Darum bin ich geradlinig und möchte schnellstmögliche Veränderungen.